Kontakt

Schreiben Sie mir eine Email oder rufen Sie mich einfach an.

Tel: +49 (0) 175 - 611 799 9

Email: info@thp4paws.de

Sollte ich Ihren Anruf nicht entgegennehmen können, rufe ich Sie, so bald es mir möglich ist, zurück.

Möglichkeiten zum Portionieren

Da soll der Hund pro Woche zweimal 50g Leber erhalten, aber man kann ja schlecht jedes mal den 500g Block der Leber auftauen um jedesmal entsprechend diese Mengen runter zu schneiden.

 

Also wie machen?

 

Ich habe eine Möglichkeit getestet und diese für gut befunden.

Eiswürfelformen

Es gibt sie in allen möglichen Formen, Größen und Farben - Eiswürfelformen. Ob aus Plastik oder aus Silikon, Herzchenform oder große/kleine Würfel.
Beinhaltete Menge je nach Größe der Eiswürfelformen.

 

Nun kann man die Innereien (oder was man anderes plant zu portionieren) langsam antauen, gerade so warm, dass das Fleisch verarbeitet werden kann.
 

Je nach Bedarf kann stückiges Fleisch noch gewolft werden, in kleinere Stücke geschnitten werden oder oder oder.

In unserem Fall habe ich das Fleisch nun durch den Wolf mit 14er Lochscheibe gelassen.

 

Und danach abgefüllt in eine Silikon-Eiswürfelform.

In einer anderen Form sind praktische Leber- und Gemüsesticks entstanden.

Für einige Stunden bis etwa einen Tag durchfrieren lassen, danach kann man die Würfel/Sticks oder ähnliches umfüllen in einen Beutel oder eine Dose und hat einzeln entnehmbare Mengen und muss nicht jedes Mal die gesamte Menge auftauen.

Auch Gesamtrezepte, wie für Katzen und kleine Hunderassen meistens praktikabler, kann man so portionieren.

 

3 solcher Würfel sind die Tagesration einer meiner Katzen.

Dosen

Ähnlich wie in den Eiswürfelformen kann man natürlich auch in kleinen Dosen portionieren und bei Bedarf auftauen.

Meist beinhalten diese Mengen ab etwa 100g.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mandy Kneeland